Mehr Ansichten

Art.Nr. EB L118-G
ISMN 9790502902346

Franz Behr

Ungarische Tänze

: Violine und Klavier

Franz Behr (1837-1898) war ein überaus produktiver deutscher Komponist, der zu seiner Zeit vor allem für seine Salonstücke für Klavier bekannt war, heute jedoch weitgehend in Vergessenheit geraten ist. Seine Bearbeitungen beliebter original-ungarischer Zigeunermelodien, die sich zum Teil auch in den Ungarischen Tänzen von Johannes Brahms wiederfinden, beschränken sich im allgemeinen auf die erste bis dritte Lage, sind nicht schwierig auszuführen und eignen sich daher auch wegen ihrer Kürze insbesondere für den pädagogischen Gebrauch und als Vortragsstücke. Sämtliche Fingersätze und Strichsymbole stammen vom Herausgeber und wollen den originalen „Zigeunerklang“ begünstigen.

Wie alle bei Edition Butorac erscheinenden Herausgaben von Schülerliteratur enthält auch dieser Band eine Liste aller in dem jeweiligen Werk verwendeten Vortragsbezeichnungen.