Mehr Ansichten

Art.Nr. HN 1584
ISMN 979-0-2018-1584-8
Ausgabe Klavierauszug (Urtext)

Claude Debussy

Danses für Harfe und Streichorchester

: Harfe und Streichorchester

Debussys Komposition der beiden kurzen Tänze verdankt sich einem Auftrag der Instrumentenbau-Firma Pleyel, die ihre Entwicklung einer chromatischen Harfe mit prominenten Namen vermarkten wollte. Die Tänze lassen sich aber problemlos auch auf der Pedalharfe - die sich im Konzertleben durchsetzen sollte - ausführen. Der archaische Stil mit modaler Harmonik der Stücke, die einen „heiligen“ Ritus und einen „weltlichen“ Freudentanz zum Ausdruck bringen, verweist auf die Antiken-Begeisterung Debussys und der Kunstwelt um 1900.
Die vorliegende Edition ist die erste kritische Ausgabe der Komposition, für die Autograph und Erstausgabe einer genauen Prüfung unterzogen wurden. Praktische Unterstützung leistete die bekannte Harfenistin Margit-Anna Süß-Schellenberger, die den Solo-Part der Urtextausgabe für die moderne Harfe einrichtete.