Art.Nr. EG 7821
ISMN 979-0-700251-89-9
Ausgabe Klavierauszug (Spiralbindung) und Solo Stimme

Giuseppe Concone

50 Lyrische Vortragsstücke op. 9 Teil 1 Nr. 1 - 25

: Horn und Klavier

Als Vorlage der „50 lyrischen Vortragsstücke" Opus 9 für Horn und Klavier diente für diese
Bearbeitung die Ausgabe der „Collection Litolff" No. 435 von Giuseppe Concone und Franz Abt als
Herausgeber, mit dem Originaltitel „50 Lec;ons de Chant" (siehe Faksimile).
G. Concone schrieb für alle Stimmlagen „lyrische" Übungen (Vocalisen) mit K]avierbegleitung und es
gibt unzählige Ausgaben der „Coconen" für verschiedenste Blasinstrumente ohne Begleitung.
Von der Melodieführung und Stimmlage (mezzo Sopran) erschienen mir die vorliegenden 50 Lec;ons -
,,Übungen" besonders für das Horn geeignet zu sein.
Die notierte Lage wurde meist beibehalten und die Klavierstimme daher entsprechend transponiert.
Wo Einleitungen fehlten, sind diese aus dem jeweiligen Melodienrnaterial entnommen und der
Komposition vorangestellt. Es gibt wenige Nummern, bei denen G. Concone Vorspiele komponierte
(Nr.: 20, 25, 26, 30, 35, 40, 42, 44, 46, 47 u. 50).
Dynamik, Artikulationen und Tempobezeichnungen wurden aus der Vorlage übernommen und an
analoge Stellen, wo sie fehlten, angeglichen. Hinzugefügte Spielanweisungen stehen in Klammer und
unterbrochene Bindebögen sind ebenfalls vom Herausgeber; diese sind als Vorschlag zu betrachten und
können entsprechend geändert werden.
An manchen Stellen hat der Komponist alternative Melodieführungen eingetragen, diese wurden
ebenfalls übernommen. Einige Passagen, wo mir die Melodie geeignet erschien, wurden nach unten
oktaviert, um dem Tonumfang des Horns gerecht zu werden. Es können selbstverständlich eigenständige
Oktavierungen vorgenommen werden.
Viele Hinweise und Erklärungen im Vorwort von G. Concone (siehe Faksimile) lassen sich ohne
Weiteres auch auf die bläserischen Ausführungen übertragen.
Durch die Transposition des Klavierparts war es notwendig, diesen zu überarbeiten, wofür ich mich bei
Mag. Johann Simon Kreuzpointner herzlich bedanken möchte.
Diese melodischen, ,,lyrischen" Vortragsstücke, welche im aufsteigenden Schwierigkeitsgrad angelegt
sind, eignen sich besonders für den Unterricht an Musikschulen zum Vortrag bei Klassenabenden und
Übertrittsprüfungen.

Probeseiten